Ausschreitungen bei Demonstration in Wien

Bei der Demonstration in Wien kam es zu Ausschreitungen.
Bei der Demonstration in Wien kam es zu Ausschreitungen. - © APA/MARTIN AUERNHEIMER
Am Samstag fand in der Wiener Innenstadt eine Kundgebung unter dem Titel “Gegen Militärintervention der türkischen Regierung in Afrin” statt. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Demo-Teilnehmern und Gegnern.

Laut polizeilicher Schätzung nahmen etwa 1500 Personen an der Demonstration teil. Gegen 14.00 Uhr kam es aufgrund mehrerer Personen, die von außen lautstark ihre Gegenmeinung skandierten, zu Auseinandersetzungen beider Gruppen, wodurch der Verkehr am Ring kurzfristig gesperrt werden musste.

Demo-Teilnehmer versuchten auszubrechen

Trotz der engen Begleitung durch Polizeikräfte versuchten Kundgebungsteilnehmer mehrmals, aus dem Demozug auszubrechen. Zwei Personen wurden wegen Körperverletzungen angezeigt, ein Tatverdächtiger wurde vorübergehend festgenommen. Entlang der Demoroute kam es außerdem zu Sachbeschädigungen durch politisch motivierte Schmierereien.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Innere Stadt
1010.VIENNA.AT