28. Wiener Silvesterpfad: Aufbauarbeiten sind bereits in vollem Gange

Bis der Wiener Silvesterpfad in vollem Glanz erstrahlt, sind umfassende Aufbau-Arbeiten erforderlich
Bis der Wiener Silvesterpfad in vollem Glanz erstrahlt, sind umfassende Aufbau-Arbeiten erforderlich - © APA (Sujet)
Der Wiener Silvesterpfad gilt als eine der schönsten Silvesterlocations der Welt. Bis in der Wiener Innenstadt jedoch alles bereit ist, damit tausende Besucher den Jahreswechsel nach Herzenslust feiern können, sind umfassende und sehr aufwändige Aufbauarbeiten erforderlich.

Mit einer attraktiven Mischung aus Show- und Unterhaltungsprogramm macht der Wiener Silvesterpfad den Jahreswechsel für tausende BesucherInnen aus dem In- und Ausland zum unvergesslichen Erlebnis. Damit die beliebte Veranstaltung auch im 28. Jahr ihres Bestehens das gewohnt hohe Niveau und spektakuläre Szenario in der Wiener Innenstadt garantieren kann, gilt es noch einige technische und bauliche Meisterleistungen zu vollbringen.

Aufbauarbeiten für den Silvesterpfad: Jedes Detail muss stimmen

“Volle Kraft voraus” lautet derzeit die Devise beim Team des Silvesterpfades. Denn spätestens am 30. Dezember müssen die Bühnenaufbauten finalisiert, die Ton-, Licht- und Videotechnik installiert sowie die Gastronomieeinheiten fertiggestellt sein.

Bis zu 80 m² große Veranstaltungsbühnen, rund 110 Gastronomie- und Verkaufsstände und etliche spektakuläre Aufbauten, die den Gästen ein einzigartiges Party-Areal bieten werden, sind derzeit am Entstehen. Auf dem Rathausplatz, Stephansplatz und an der Ringstraße (gegenüber dem Burgtheater) werden drei große LED-Screens angebracht, damit das unterhaltsame Geschehen auch aus etwas Distanz beobachtet werden kann. Der technische Einsatz ist dabei enorm: Über 300 tatkräftige Mitarbeiter verbauen heuer wieder rund 40 Sattelschlepper Material für Bühnen, Stände, Infotürme und vieles mehr.

Zur Erinnerung: Der Wiener Silvesterpfad findet am 31. Dezember 2017 von 14 bis 2 Uhr in der Wiener Innenstadt, von 11 bis 2 Uhr (Programm ab 20 Uhr) im Wiener Prater und von 14 bis 00.30 Uhr in Aspern Seestadt statt. Zum detaillierten Programm geht es hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Innere Stadt
1010.VIENNA.AT