24. Flüchtlingsball im Wiener Rathaus als Zeichen für Solidarität und Menschlichkeit

2Kommentare
Der 24. Wiener Flüchtlingsball lädt am kommenden Samstag ins Rathaus
Der 24. Wiener Flüchtlingsball lädt am kommenden Samstag ins Rathaus - © Verein Projekt Integrationshaus
Zum bereits 24. Mal wird der Wiener Flüchtlingsball ein Zeichen für Solidarität und Menschenrechte setzen, wenn er am 24. Februar im Wiener Rathaus stattfinden wird.

“Hilfe für Menschen auf der Flucht ist keine Wahl, die wir treffen, sie ist eine Verpflichtung von Mensch zu Mensch, eine Verpflichtung zur Menschlichkeit. Mein Österreich ist menschlich – und versammelt sich auch heuer wieder zum Flüchtlingsball im Wiener Rathaus. Ich bin stolz darauf, ein Teil DIESES Österreichs und ein Teil dieses Balles zu sein”, so der langjährige Stammgast am Flüchtlingsball und Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou.

Statement für Solidarität und Menschenrechte: 24. Wiener Flüchtlingsball

“Der Flüchtlingsball steht für Solidarität und Menschlichkeit im Umgang mit Schutzsuchenden. Wir dürfen Flüchtlinge nicht ausgrenzen, sondern wir müssen sie schützen. Es gilt, Menschenrechte und Flüchtlingsrechte zu verteidigen und in die Humanität zu investieren. Das Integrationshaus steht für eine menschliche Flüchtlingspolitik. Dazu gehört auch ein echtes Bleiberecht, das nicht Menschen abschiebt, während ihre Integration geprüft wird. Und wir müssen gemeinsam den Sozialstaat verteidigen und bewirken, dass die von der Regierung geplanten rechtswidrigen Kürzungen, die letztendlich auf dem Rücken von allen von Armut Betroffenen ausgetragen werden, nicht umgesetzt werden. Integration gelingt, wenn man Integration will”, so die Geschäftsführerin des Integrationshauses Andrea Eraslan-Weninger. “Ein Besuch am Flüchtlingsball bringt nicht nur Vergnügen, sondern hilft, die Projekte im Integrationshaus zu finanzieren”.

Das künstlerische Programm des Flüchtlingsballs im Wiener Rathaus

Mit einem abwechslungsreichen Programm wird Musik aus aller Welt von Ballorganisator Nikolaus Heinelt die Ballgäste verzauber. Gemeinsam mit dem israelischen Jazz-Pianisten Elias Meiri gründete Timna Brauer 1985 ein Ensemble, das bis heute regelmäßig international auftritt und vor allem jüdische Musik in all ihren Facetten spielt. Das einzigartige an der Musik der Bohemian Betyars ist die treibende Dynamik von Punk und Ska, gewürzt mit traditionellen Melodien aus Ungarn und der ganzen Karpatenregion. Gewürztraminer ist eine aufgeweckte Mischung mit mehrstimmigem Gesang und rasanten Solo Parts, beschwingtem Django-Jazz und abgefahrenen Bebop-Lines. Neben der Sextett Besetzung etabliert sich inzwischen bei großen Events auch die große Besetzung mit vier Bläsern als Verstärkung, dem “gmischten Satz”.

Infos zur Veranstaltung

fluechtlingsball-wien-rathaus-verein-projekt-integrationshaus

24. Wiener Flüchtlingsball

Wann: 24. Februar 2018, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
Wo: Wiener Rathaus, Friedrich-Schmidt-Platz 1, 1010 Wien
Karten: VVK 45 Euro, Abendkassa 48 Euro, Infos hier
Link zur Veranstaltung auf Facebook
Link zur offiziellen Homepage

(Red. / Alle Bilder: Verein Projekt Integrationshaus)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Innere Stadt
1010.VIENNA.AT