1.200% Preisunterschied bei Werkstätten

2Kommentare
Bilderbox
Bilderbox
16 Mal ließ die AK Probleme beim ABS-Kontroll-Lämpchen beheben. Mit sehr verschiedenen Ergebnissen.

Wer ein Problem mit dem ABS-Kontrollämpchen seines Autos hat, kann dieses mit einem kleinen Obulus beseitigen – oder richtig tief in die Tasche greifen. Im Extremfall kann er auch gleich verzagen.

Das brachte zumindest ein Test der Arbeiterkammer (AK) bei 16 Kfz-Werkstätten zutage. Am besten schnitten die Opel-Vertragswerkstätten ab.

Die Kammer manipulierte mehrere Testwagen so, dass aufgrund einer defekten Sicherung das ABS-Kontrolllämpchen leuchtete. Eine einfache Überprüfung, die nach AK-Meinung in 20 Minuten durchgeführt ist.

1.200 Prozent Preisunterschied

Doch beim Test scheiterten gleich zwei Vertragswerkstätten überhaupt an der Aufgabenstellung. Und bei den restlichen 14 „Schraubern“ gab es einen Preisunterschied von 1.200 Prozent!

Laut AK-Aussendung reichten die Rechnungen von 18 bis 232 Euro.

Die Arbeiterkammer empfiehlt, schriftliche Reparaturvereinbarungen abzuschließen und sich über unvorhergesehen Reparaturen im Vorhinein informieren zu lassen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel