Akt.:

1.000 Forellen in oberösterreichischem Bach verendet

Etwa 1000 Forellen sind in einem Bach in Oberösterreich verendet. Etwa 1000 Forellen sind in einem Bach in Oberösterreich verendet. - © Bilderbox
Rund 1.000 Forellen sind in Manning im Bezirk Vöcklabruck aus vorerst ungeklärter Ursache verendet.

Die toten Fische waren im sogenannten Scharedter-Bach entdeckt worden, der durch mehrere Orte verläuft. Ursache könnte eine Jauchegrube gewesen sein, die durch heftige Regenfälle in den vergangenen Tage übergegangen ist. Das berichtete die Polizei in einer Presseaussendung am Samstag.

Einige Ortsteile, durch die der Bach fließt, sind landwirtschaftlich geprägt. Darüber hinaus verfügen diese über keinen Kanalanschluss. Der Vorfall dürfte schon einige Tage zurück liegen, da viele der Fische schon mit Sediment überlagert waren. Der Sachschaden steht noch nicht fest, dürfte aber erheblich sein. (APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Oldtimer-Rennen: Berufungen gegen zwei Urteile
In dem Prozess nach einem Unfall mit zehn zum Teil Schwerverletzten bei einem Oldtimer-Rennen am 9. September [...] mehr »
Polizei klärte 100 Fahrraddiebstähle in Linz
Die Polizei hat rund 100 Fahrraddiebstähle in Linz geklärt. Die beiden mutmaßlichen Täter sind in Haft. Der von [...] mehr »
Schien- und Wadenbeinbruch bei Rieder Baumgartner
Fußball-Bundesligist SV Ried muss monatelang auf Youngster Julian Baumgartner verzichten. Der 19-jährige Verteidiger [...] mehr »
Spektakulärer Unfall auf der Innkreisautobahn
Ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sattelzug einen französischen Pkw Montagabend auf der Innkreisautobahn (A8) in [...] mehr »
Linzer Postler von eigenem Auto erdrückt
Ein 51-jähriger Postbediensteter ist Montagvormittag in Linz von seinem eigenen Wagen erdrückt worden. Ein Fußgänger [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung